C1-Trainerlehrgang beim WSV Aschaffenburg

Vom 2. bis zum 4. August fand auf der Anlage des WSV Aschaffenburg der C1-Trainerlehrgang des BTV statt. Die Leitung hatte Szabolcs Bujtas, Bezirksreferent für Unterfranken. Unterstützt wurde er von Nirmel Osmanovic (A-Trainer).

Die angehenden Tennistrainer wurden in Theorie und Praxis in die verschiedenen Tennisthemen eingeführt und unterrichtet. Unter anderem in die Grundlagen
der Schlagtechnik, Zuspielformen, Kleinfeldtraining oder Organisation und Durchführung von Turnieren und Feriencamps.

Für Referent Bujtas brachte dieser Kurs ebenfalls neue Erkenntnisse, denn »wir hatten heuer erstmals angehende Trainer von vier unterschiedlichen Bezirken bei der Veranstaltung«, sagte er. Neben Unterfranken waren auch die Bezirke Schwaben, Oberbayern und Niederbayern vertreten. Bujtas weiter: »Der Austausch zwischen den Teilnehmern der verschiedenen Bezirke war sehr gut. Alle Teilnehmer bekamen Einblicke, gerade im Kleinfeldbereich, wie dies in anderen Bezirken gehandhabt wird.« Jeder Bezirk hat bei den Abläufen, wie zum Beispiel bei der Motorik, unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten.

 

(»Bayern-Tennis« Magazin, Ausgabe August 2019, Seite 30)

»Full House« beim Familien-Tennistag

Manuela Meinert und Arne Tiedemann siegen beim Schleifchenturnier

Unter dem Motto »Open Court« veranstaltete der WSV Aschaffenburg am Sonntag, 5 Mai 2019 für alle Tennisinteressierten einen »Tag der offenen Tür« auf der Vereinsanlage direkt am Schönbusch.

Der Einladung zum »Mitmachen, Spielen & Testen« folgten trotz der kühlen Witterung bereits am Vormittag zahlreiche Gäste: Die Kleinsten vergnügten sich beim Kinder-Spieleparcour und versuchten sich bei ihren ersten Tennisschlägen auf dem Kleinfeld, während die Erwachsenen mit Trainer und Ballmaschine eifrig und fleißig trainierten. Im Anschluss lernte man sich dann auf der Vereinsterrasse bei Kaffee und Kuchen sowie in persönlichen Gesprächen noch besser kennen.

Am Nachmittag folgte dann für die bisherigen und neuen Mitglieder das traditionelle Schleifchenturnier als offizieller Saisonstart. Warm eingepackt bei den frischen Temperaturen spielten die Teilnehmer erneut in mehreren Spielrunden (auf Zeit von jeweils 20 Minuten) und mit immer wechselnden Doppelpartnern um die meisten Siege. Jeder Sieg bedeutet eine Schleife am eigenen Tennisschläger, daher kommt auch die übliche Bezeichnung »Schleifchenturnier«. Erfreulicherweise nahmen mit 28 Mitgliedern (12 Damen und 16 Herren) an diesem Generationen übergreifenden und beliebten Freizeit- und Mixedturnier wieder viele WSV-Spieler teil.

Mit jeweils vier Siegen waren Manuela Meinert bei den Damen und Arne Tiedemann bei den Herren am Ende die erfolgreichsten »Schleifchensammler« und somit die neuen Besitzer der zwei Wanderpokale – aber nur bis zum nächsten vereinsinternen Schleifchenturnier. Damit konnte sich mit den beiden Gewinnern bereits zum fünften Mal in Folge ein anderes WSV-Mitglied in die Siegerlisten auf den Pokalen eintragen. Nur knapp geschlagen wurden Hermi Schlegel und Stefan Kaiser Zweite, die dritten Plätze belegten Katharina Kurz und mit dem erst 10-jährigen Emilian Graßmann der jüngste Teilnehmer am Turnier.

Die WSV-Tennisabteilung begrüßt recht herzlich ihre neu eingetretenen Mitglieder und wünscht ihnen ab sofort viel Spaß beim Tennisspielen im Wintersportverein. Für alle bisher Unentschlossenen: Aufgrund der Nachfrage hat der Verein sein »Welcome-Angebot« (50%-Nachlass auf das erste Beitragsjahr für Erwachsene und Familien/Paare) bis zum 31. Mai 2019 verlängert. Weitere Informationen über den Verein und die Aktion findet man unter www.wsv-aschaffenburg-tennis.de oder per Mail an tennis-info@wsv-aschaffenburg.de

 

Markus Wengerter (Main-Echo, Freitag, 11. Mai 2019)