+++ Donnerstag, 26. November 2020 +++

Tennishallen bleiben wohl bis Jahresende geschlossen

Am Donnerstag, 26. November hat die Bayerische Staatsregierung das weitere Vorgehen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie bekannt gegeben. Leider sind für den Tennissport in Bayern zumindest bis Ende Dezember keine Erleichterungen vorgesehen. Wann es zu einer Öffnung der Tennishallen kommen wird, ist derzeit nicht absehbar.

Da die vom BTV geforderte differenzierte Betrachtungsweise für einzelne unbedenkliche Sportarten von der Regierung weiterhin nicht umgesetzt wird, will der Verband gemeinsam mit Vereinen und Hallenbesitzern den Klageweg prüfen und gegebenenfalls auch beschreiten. Wir halten euch diesbezüglich auf dem Laufenden.

+++ Donnerstag, 12. November 2020 +++

Tennishallen müssen in Bayern nun auch schließen

Keine guten Nachrichten für unseren Tennissport: Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat am 12. November beschlossen, dass ab sofort Indoor-Sport in Bayern verboten ist, somit müssen auch alle Tennishallen im Freistaat geschlossen bleiben! Die Staatsregierung zieht mit diesem Beschluss die Konsequenz aus einer Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes.

Die Änderung der 8. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung besagt, dass der Betrieb und die Nutzung von Sporthallen, Sportplätzen, Fitnessstudios, Tanzstudios und anderen Sportstätten untersagt ist. Dieser Beschluss tritt ab Freitag, 13. November in Kraft. Einzig der Schulsport sowie der Profisport bleiben erlaubt.

 

Ausschlaggebend für diese Maßnahme war ein Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes. Dieser hatte unter Verweis auf das Gleichheitsprinzip am Donnerstag die bisherige Schließung von Fitnessstudios aufgehoben, weil auf der anderen Seite sonstige Sportstätten für Individualsport geöffnet seien. Aus Gründen der Gleichbehandlung hat nun Bayern beschlossen, alle Indoor-Sportstätten zu schließen.

 

Der Bayerische Tennis-Verband befindet sich in Abstimmung mit anderen Interessenvertretern des bayerischen und nationalen Sports über die weitere Vorgehensweise in dieser Angelegenheit.

+++ Freitag, 30. Oktober 2020 +++

Tennis kann unter Einschränkungen weiterhin gespielt werden

Grundsätzlich sind zwar in Bayern alle Sportanlagen ab Montag, 2. November vom erneuten Lockdown betroffen und geschlossen. Bereiche, die dem Individualsport dienen, können jedoch geöffnet werden – so z.B. auch Tennishallen. Es darf zu zweit (Einzel) oder mit Personen aus einem Hausstand (Doppel) auf einem Tennisplatz gespielt werden. Einzeltraining (ein Trainer und ein Schüler) ist ebenfalls erlaubt. Gruppentraining ist nicht gestattet, ebenso die Aufteilung eines Tennisplatzes (z.B. beim Kleinfeldtraining) in mehrere Plätze, um dort gleichzeitig mehrere Kinder zu trainieren.

Veranstaltungen jeglicher Art (Turniere, Mannschaftsspiele, Sitzungen, Stammtische, Feierlichkeiten etc.) und Zuschauer sind auf den Sportanlagen und in Vereinsggebäufen untersagt. Die Begegnungen der Wintermedenrunde entfallen daher alle im Zeitraum vom 2. bis 30. November 2020 und sollen von Januar bis April 2021 neu angesetzt werden (dies geschieht nicht vor Mitte Dezember). Alle Tennisturniere müssen ebenfalls entfallen.

+++ Mittwoch, 15. Juli 2020 +++

2020 kann man in der LK nicht absteigen

In seiner jüngsten Sitzung hat der Ausschuss für Ranglisten und Leistungsklassen im Deutschen Tennis Bund entschieden, aufgrund der coronabedingten Wettkampfpause sowie der zahlreichen Ausfälle im Ligen- und Turnierbetrieb die Ranglisten- und LK-Wertung anzupassen. Konkret wurden folgende Sonderregelungen beschlossen:

  • Die üblichen Anforderungen zum Verbleib in der aktuellen LK werden ausgesetzt. Die LK des Spielers kann sich also in diesem LK-Jahr nicht verschlechtern.
  • Ein Aufsteigen ist natürlich trotzdem möglich. Die Bedingungen hierfür bleiben unverändert. Und hierfür ist unser LK-Turnier um die »SPATZ-OPEN« am 22./23. August die perfekte Möglichkeit, die entsprechenden Siege und Punkte einzufahren ... also gleich anmelden und mitspielen!

+++ Montag, 8. Juni 2020 +++

Vereinsheim-Terrasse wieder geöffnet und Getränke stehen ab sofort auch wieder zur Verfügung

Wenn ihr die Vereinsheim-Terrasse nutzen wollt, ist dies ab sofort von 6 bis 22 Uhr wieder erlaubt. Es stehen euch auch wieder Getränke im Nebenraum zur Verfügung (bitte wie gewohnt in die Liste eintragen). Auf der Terrasse muss allerdings immer der Mindesabstand von 1,5 m eingehalten werden (ansonsten besteht Maskenpflicht) und pro Tisch sind (derzeit) nur Personen aus maximal zwei Haushalten erlaubt.

Außerdem dabei ganz wichtig: Um eventuelle Infektionsketten nachvollziehen zu können, ist eine Dokumentation aller anwesenden Personen auf der Vereinsheim-Terrasse beim Zusammensitzen an unseren Tischen zwingend nötig (analog Gastronomie/Biergarten). Zu dokumentieren sind: Vor-/Nachname, Aufenthaltszeitraum, Tischnummer (und von Nicht-Mitgliedern zusätzlich Telefonnummer). Da dies elektronisch schwierig ist, bitten wir alle Mitglieder, die Vorgabe mit der Liste nachzukommen, die sich auf der kleinen Magnettafel direkt neben dem Raum mit dem Getränkekühlschrank befindet.

+++ Mittwoch, 27. Mai 2020 +++

Doppel und Mixed ab sofort offiziell wieder erlaubt!

Nachdem der Mindesabstand im Doppel während den Ballwechseln nur in selten Ausnahmefällen unterschritten wird, kam das bayerische Innenministerium nun zu dem Schluss, dass das Doppel kontaktlos im Rahmen der geltenden Abstandsregeln erfolgt. Es kann also offiziell ab sofort auch wieder Doppel und Mixed gespielt werden.


Grundsätzlich ist allerdings auch beim Doppelspiel der Mindestabstand von 1,5 m weiterhin zwingend einzuhalten und ein direkter Körperkontakt hat unbedingt zu unterbleiben: kein Handshake, kein Abklatschen, kein ins-Ohr-flüstern taktischer Überlegungen etc.


Aufgrund der Lockerung nehmen wir nun auch noch Damen- und Herren-Doppel sowie Mixed als weitere Konkurrenzen bei unserer Vereinsmeisterschaft ab Samstag, 13. Juni mit auf. Anmeldeschluss ist – wie für die Einzelkonkurrenzen – bereits am Dienstag, 9. Juni. Also warum noch warten, gleich anmelden!

Die Bayerische Staatsregierung hat den Tennis-Wettkampfsport im Amateurbereich ebenfalls freigegeben. Der WSV nimmt allerdings an der »Übergangssaison 2020« nur mit der neu formierten Herren-Mannschaft teil. Alle anderen Teams haben sich für eine Abmeldung entschieden. Bleibt es bei der positiven Entwicklung, können wir wohl auch unser traditionelles 8. LK-Turnier um die »SPATZ-OPEN« wi egeplant am 22. und 23. August ausrichten.

Aktuell arbeiten das Innenministerium und das Gesundheitsministerium mit Unterstützung der Sportfachverbände an einem »Rahmenhygienekonzept Sport«, in dem u.a. die Themen Vereinsheim-Bewirtung und Sanitärbereich festgelegt werden. Sobald auch hier nähere Infos konkret für die Umsetzung im Tennissport feststehen, geben wir sie euch umgehend bekannt.

 

+++ Dienstag, 12. Mai 2020 +++

Bitte beachtet folgende »Änderung« bezüglich Doppelspielen:

Auf erneute Rückfrage seitens des BTV beim bayerischen Sportministerium, bezüglich der Auslegung, ob ein Doppelspiel erlaubt ist, gilt nun vorerst folgende verbindliche Regelung: Ein klassisches Doppelspiel um Punkte (Match) ist derzeit doch noch nicht erlaubt (entgegen erster Aussagen). Es darf allerdings zu viert auf einem Platz trainiert werden, indem man sich kontrolliert die Bälle zuspielt und dabei dauerhaft den Mindestabstand von 1,5 m einhält.

Bitte haltet euch an diese Regelung, bis es ggf. auch hier wieder eine Lockerung geben kann. Vielen Dank für euer Verständnis und viel Spaß beim Saisonstart!

+++ Freitag, 8. Mai 2020 +++

Hygienemaßnahmen und Verhaltensregeln

Die Einhaltung der Abstandsregel von min. 1,5 m ist auch auf dem WSV-Vereinsgelände das zentrale und wichtigste Grundprinzip, unter der wieder Tennis gespielt werden darf. Dies ist aber vorerst nicht die einzige Einschränkung und Auflage, selbstverständlich müssen zusätzliche strenge Hygienemaßnahmen und Verhaltensregeln eingehalten werden.

 

Wir haben auf der WSV-Anlage die Informationen mit den Covid-19 Verhaltensregeln und Sicherheitsmaßnahmen am Eingang der Tennisplätze aushängen. Gleichzeitig könnt ihr die ausführlichen und wichtigen Informationen hier finden.

Wir befinden uns mit unserer Freiluftsportart aktuell in der privilegierten Lage, dass wir aufgrund des großen Abstands auf dem Tennisplatz schon jetzt unseren beliebten Sport wieder ausüben dürfen. Daher haltet euch – zum eigenen und zum Schutz aller – unbedingt an die »aktuellen Spielregeln«!

 

Diese können sich hoffentlich in absehbarer Zeit – wie in vielen anderen Bereichen auch – weiter lockern, um auch etwas mehr Vereinsleben neben dem Tennisplatz zu ermöglichen. Daher werden wir diese jederzeit anpassen, sofern dies möglich bzw. auch nötig wird.

 

Wir hatten uns zwar gewünscht, dass unsere WSV-Jubiläumssaison eine besondere wird. Das es nun durch diese Umstände – im wahrsten Sinne des Wortes – ein »außergewöhnliches Tennisjahr« wird, war uns allen vor einigen Wochen sicherlich noch nicht bewusst. Lasst uns das Beste aus der »neuen Normalität« machen.

In diesem Sinne: Nun erst einmal viel Spaß beim Start in die neue Sandplatzsaison – bleibt dabe alle gesund und fit!

+++ Dienstag, 5. Mai 2020 +++

Ab Montag, 11. Mai darf wieder Tennis gespielt werden

Der RETURN ist endlich da: Wie auf der Pressekonferenz der bayerischen Staatsregierung am 5. Mai 2020 (12 Uhr) verkündet, darf ab Montag, 11. Mai auch in Bayern wieder Tennis gespielt werden.
 
Laut BTV soll so zeitnah wie möglich eine umfassende Info an alle Vereine versendet werden. Sobald uns die konkreten Hygienemaßnahmen und Verhaltensregeln für den bayerischen Tennissport vorliegen, werden wir euch hierüber und über die tatsächliche Umsetzung in unserem Verein in Kenntnis setzen. Ihr könnt euch sicher sein, dass wir im Hintergrund bereits das Nötigste (was möglich war und schon feststeht) vorbereitet haben, damit es nächste Woche dann auch tatsächlich auf unserer WSV-Anlage wieder losgehen kann.
 
»Kommen … Tennis spielen … gehen« … das wird zumindest noch zu Saisonbeginn die Devise sein. Um Wartezeiten und Kontakte auf der Anlage zu minimieren und – im nötigen Fall – Kontaktketten für das Gesundheitsamt nachvollziehbar zu machen, haben wir für die Mitglieder des WSV Aschaffenburg ein Tennisplatz-Reservierungssystem aufgesetzt.


Sofern noch nicht geschehen, bitte jetzt in diesem Online-Tool registrieren, und hierüber immer vorher erst einen Tennisplatz buchen (siehe ausführlicher Text vom 25. April weiter unten). Das System ist ab sofort für Reservierungen von Einzeln (Doppel/Mixed ist noch verboten) bis Sonntag, 17. Mai freigeschaltet – danach dann jeweils für sieben Tage im Voraus.
 
Bitte beachtet, dass die gebuchte Spielzeit (max. 90 Minuten) inkl. der vorherigen und abschließenden Platzpflege eingehalten wird. Der Court muss rechtzeitig vor offiziellem Spielende mit Kantholz, Abziehnetz und Linienbesen wieder Instand gesetzt werden, um den Kontakt zu den anschließenden Spielern zu vermeiden. Wie gewohnt, nehmt euch hierfür bitte ausreichend Zeit, denn auch in diesem Jahr werden die Platze sicherlich zu Saisonbeginn noch etwas weich sein. Denkt an das ausreichende Wässern zu Spielbeginn, schließt entstandene größere Löcher gleich während des Spielens mit dem Fuß und natürlich am Ende vor dem Abziehen intensiver mit dem Kantholz.
 
Die ausführlichen Verhaltens- und Abstandsregeln sowie nötigen Hygienevorgaben folgen in Kürze als separate News. Bitte habt Verständnis, dass wir hierfür noch die offiziellen Vorgaben der bayerischen Sportverbände, Behörden und des Sportministeriums abwarten müssen.

+++ Mittwoch, 29. April 2020 +++

Der BTV hat entschieden: Eine Sommer-Wettspielrunde 2020 soll – mit Einschränkungen – als „Übergangssaison" stattfinden.

Der BTV hat am vergangenen Wochenende beschlossen, dass die Sommer-Wettspielrunde 2020 stattfinden soll. Sie wird allerdings zur „Übergangssaison 2020" erklärt – mit bayernweit anderen Rahmenbedingungen und Regeln gegenüber der herkömmlichen Medenrunde. Die genaue und ausführliche Pressemitteilung könnt ihr im Anschluss an diese Nachricht (PDF) einsehen.

 

Außerdem wurden heute die vorgesehenen, neuen Spieltermine dieser "Übergangssaison 2020" veröffentlicht. Wie diese im Detail für unseren fünf WSV-Mannschaften aussehen, könnt ihr hier jeweils einsehen.

 

Wie steht ihr zu den Plänen und Vorhaben des BTV, unter den aktuellen Rahmenbedingungen der Corona-Pandemie, eine solche Wettkampfrunde durchzuführen? Bitte teilt uns rege eure Meinung hierzu mit, schließlich gilt es in einigen Tagen diesbezüglich klare Entscheidungen zu treffen, ob man als Verein allgemein (oder vereinzelte Mannschaften) daran teilnimmt – oder eben nicht.


Auch wenn bis jetzt der BTV das dazugehörige Hygienekonzept noch nicht mit vorgelegt hat, sähe (zum aktuellen Stand) die "neue Normalität einer Medenrunde 2020" sicherlich ganz anders aus als gewohnt. Wir sind gespannt, auch eure Einschätzungen dazu zu hören ...

 

Pressemitteilung zur geplanten Sommer-Wettspielrunde 2020
WSV_Infos_Sommer_Wettspielrunde_2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

+++ Samstag, 25. April 2020 +++

NEU: Online Tennisplatz-Reservierungssystem

Sobald Tennis wieder gespielt werden darf, wird dies derzeit nur unter sehr strengen Hygienevorschriften und der Einhaltung der bekannten Kontakt- und Abstandsregeln möglich sein. Um daher nach einem Start der Tennissaison auf unserer WSV-Anlage vorerst persönliche Kontakte zu minimieren und unnötige Wartezeiten zu vermeiden, sind wir der DTB-Empfehlung gefolgt und haben ein wsv-internes und einfach zu bedienendes Tennisplatz-Reservierungssystem aufgesetzt.

Ihr findet dieses online unter: http://buchung.wsv-aschaffenburg.de

Nach der Registrierung (für die nur eure E-Mailadresse, ein selbstdefiniertes Passwort und der Vor- und Nachname nötig sind) erhaltet ihr eine E-Mail mit einem Aktivierungslink (Achtung: beachtet auch euren Spam-Ordner ;-). Nach dessen Freischaltung könnt ihr euch sofort ins Tool einloggen und einen unserer vier Tennisplätze für 30, 60 oder 90 Minuten reservieren. Eine solche Buchungen ist jeweils bis zu einer Woche im Voraus möglich.
 


Um hierzu mögliche Fragen eurerseits frühzeitig klären zu können, raten wir zu einer zeitnahen Registrierung. Aktuell könnt ihr gerne auch erste Testbuchungen vornehmen, um euch rechtzeitig mit dem neuen System vertraut zu machen.
 
Achtet bitte darauf, dass ihr dann die gebuchten Spielzeiten einhaltet (inkl. der üblichen Platzpflege am Anfang und am Ende) und auch nur Buchungen vornehmt, die ihr tatsächlich wahrnehmt. Bis kurz vorher kann jederzeit eine Buchung wieder storniert werden. Bitte macht davon immer Gebrauch, wenn ihr einen Termin absagen müsst, damit alle WSVler einen aktuellen Überblick über die Platzkapazitäten haben.
 
Bitte nutzt spätestens ab Saisonstart alle dieses neue System – es dient dem Gesundheitsschutz von uns allen. Für die Bereitschaft und euer Verständnis bedanken wir uns bereits jetzt. Wir hoffen, euch als nächstes den lang ersehnten Termin für unseren WSV-Start in die Freiluft- und Jubiläumssaison nennen zu können.

+++ Donnerstag, 16. April 2020 +++

Schließung von Sportanlagen bis mindestens 3. Mai verlängert

Die Bayerische Staatsregierung hat bereits am 16. März 2020 Verbote von Veranstaltungen und Betriebsuntersagungen ausgesprochen (siehe unten). Davon sind auch Sporteinrichtungen und Sportvereine betroffen. Die Zweite Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung stammt vom 16. April 2020 und umfasst den Zeitraum bis einschließlich 3. Mai.

 

Diese Verordnung besagt unter anderem: 

  • Unser Sportverein und unser Vereinsheim muss mindestens bis einschließlich 3. Mai weiterhin geschlossen bleiben.
  • Das Tennisspielen oder alle anderen sportlichen Betätigungen sind auf den WSV-Vereinsgeländen bis mindestens 3. Mai nicht gestattet und daher strikt zu unterlassen.
  • Mitglieder- und Abteilungsversammlungen dürfen ebenfalls weiterhin nicht abgehalten werden.


Ende April soll es eine erneute Bewertung der Situation durch die bayerische Politik geben. Parallel hat sich der Deutsche Tennis Bund (DTB) am vergangenen Dienstag mit einem Schreiben an relevante politische Entscheidungsträger gewandt. Hierin wies er auf die Besonderheiten bei der Ausübung der Individualsportart Tennis im Freien hin und betonte ihre Vorteile bei einer schrittweisen Rückkehr in den sport-gesellschaftlichen Alltag.

 

„Tennis kann, gerade in der jetzigen Jahreszeit, als Individualsport im Freien ausgeübt werden. Eine Kontaminierung durch das Spielgerät ist nicht möglich. Körperkontakt ist nicht Teil der Sportart Tennis. Nach wie vor absolut notwendige Infektionsschutzmaßnahmen können umgesetzt werden“, heißt es in dem Schreiben.

Des Weiteren werden in dem Papier sieben Punkte genannt, unter deren strenger Beachtung dem DTB die Ausübung des Tennissports derzeit schon möglich erscheint:

  1. Der Mindestabstand zu anderen Spielern von mindestens 1,5 m muss durchgängig, also beim Betreten und Verlassen des Platzes, beim Seitenwechsel und in den Pausen eingehalten werden.
  2. Die Spielerbänke sind mit einem genügenden Abstand voneinader zu positionieren.
  3. Auf den bisher obligatorischen Handshake wird verzichtet.
  4. Die Nutzung der Clubgaststätten richtet sich nach den jeweils gültigen gesetzlichen Verordnungen für die Gastronomie.
  5. Die Nutzung von Sanitäranlagen richtet sich nach der jeweils gültigen gesetzlichen Bestimmung. Desinfektionsmittel werden zur Verfügung gestellt. Es sind ausschließlich Einweg-Papierhandtücher zu verwenden.
  6. Der Trainingsbetrieb und die Durchführung der Mannschaftsspiele erfolgen ebenfalls unter Berücksichtigung der unter Ziffer 1 bis 5 genannten Bedingungen.
  7. Jeder Verein benennt einen Corona-Beauftragten zur Sicherstellung aller Vorschriften.


Sollte es die Entwicklung zulassen, ist der Start der Medenrunde weiterhin für den 8. Juni vorgesehen. Die Bekanntgabe des dadurch notwendigen Notfallspielplans erfolgt allerdings nicht vor dem 3. Mai. Bei der Erstellung dieses Notfallspielplans bleiben – soweit möglich – die bisher festgelegten Begegnungen ab dem 8. Juni bestehen, und die Begegnungen aus dem Monat Mai werden für den Zeitraum ab ca. Mitte Juli neu terminiert.

 

Neben der bereits abgesagten Tennis-Abteilungsversammlung (2. April) kann auch unsere Jahreshauptversammlung (23. April) nicht stattfinden. Die Saisoneröffnung mit einem »Tag der offenen Tür« und unserem traditionellen »Schleifchenturnier« (26. April) müssen wir ebenfalls auf später in der Saison verschieben. Ob und wann der geplante 2. Arbeitsdienst und das Frühjahrscleaning des Vereinsheim durchgeführt werden können, werden wir zu gegebener Zeit mitteilen.

 

Auch wenn in vereinzelten Bundesländern und Nachbarstaaten das Tennisspielen – zumindest Einzel – unter Auflage strenger hygienischer Maßnahmen und Verhaltensregeln schon früher wieder erlaubt wurde, müssen wir uns in Bayern wohl trotz des schönen Wetters noch etwas gedulden – im Sinne der Gesundheit aller. Daher, passt weiterhin gut auf euch und eure Liebsten auf!

 

+++ Mittwoch, 1. April 2020 +++

Tennis-Stadtmeisterschaft 2020 abgesagt

Die PWA Aschaffenburg hat aus sehr verständlichen und äußerst nachvollziehbaren Gründen die diesjährigen Stadtmeisterschaften bei sich auf der Tennisanlage abgesagt.

Die Ungewissheiten über den terminlichen Ablauf der diesjährigen Medenrunde und generell über die weiteren Entwicklungen in der Corona-Pandemie haben dem Verein keine andere Wahl gelassen, als diese sicherlich schwere Entscheidung bereits jetzt zu treffen. Zu einem späteren Zeitpunkt wäre nicht mehr genügend »Luft«, eine solch große Veranstaltung sinnvoll und gut genug zu planen. Eine Verlegung beispielsweise in den Spätsommer ist aufgrund dann fehlender Helfer*innen und der immer früher einsetzenden Dunkelheit auch keine Alternative.

Wir bedauern die Entscheidung sehr, können diese allerdings aus Vereinssicht voll und ganz nachvollziehen und unterstützen sie gleichzeitig. Der WSV Aschaffenburg hat sich daher dafür ausgesprochen, dass die PWA Aschaffenburg dieses renommierte Traditionsturnier dann 2021 ausrichten kann und somit alle anderen Vereine ein Jahr später als bisher geplant an der Reihe sind.

 

+++ Freitag, 20. März 2020 +++

Start der Medenrunde auf 8. Juni 2020 verschoben

Sollte es die Entwicklung der Corona-Pandemie zulassen, ist der Start des Medenspielbetriebs nun deutschlandweit ab Montag, 8. Juni 2020 vorgesehen. Die Bekanntgabe des dann nötigen Notfallspielplans erfolgt nicht vor Mitte/Ende April.

 

Bei der Erstellung des neuen Spielplans bleiben – soweit möglich – die bisher festgelegten Begegnungen ab dem 8. Juni bestehen, und die Begegnungen aus dem Monat Mai werden für den Zeitraum ab ca. Mitte Juli neu terminiert. Bis 27. September 2020 können die Mannschaften dann in höchst möglicher Flexibilität die Saison zu Ende spielen.

 

Außerdem wird die aktuelle Wintermedenrunde mit sofortiger Wirkung beendet. Die noch ausstehenden Partien werden nicht mehr gespielt. Es gibt weder Meister noch Absteiger, auch nicht in bereits beendeten Gruppen. Die Bezirksmeisterschaften, Bayerischen Meisterschaften sowie Mixed-Runde werden abgesagt.

 

Diese Entscheidung ermöglicht uns nun auch einen späteren Beginn der Frühjahrsinstandsetzung, sofern die derzeit geltenden Einschränkungen der Bayerischen Staatsregierung nicht über den 19. April hinaus verlängert werden.

 

+++ Montag, 16. März 2020 +++

Wichtige Informationen beim Umgang mit dem CORONA-VIRUS

Aufgrund der aktuellen Situation folgt natürlich auch der WSV Aschaffenburg den Anordnungen der Gesundheitsbehörden und der bayerischen Staatsregierung. Wir bitten alle Mitglieder um die unbedingte Beachtung und strikte Einhaltung der allgemein-gültigen Verhaltensregeln, um sich und andere bestmöglich zu schützen.

Folgende Beschlüsse und Maßnahmen sind ab sofort wirksam:

  1. Alle Sportveranstaltungen wie Training, Wettkämpfe und sonstige Aktivitäten sind zu unterlassen. Dies gilt auch für vom WSV Aschaffenburg angemietete Sportstätten.
  2. Alle Sportstätten des WSV Aschaffenburg sind geschlossen.
  3. Ebenfalls geschlossen sind alle Vereinsgebäude, insbesondere das Vereinsheim. Dies bedeutet auch die Absage sämtlicher Veranstaltungen, wie interne Sitzungen, Clubabende, aber auch die geplanten Versammlungen. Ein Versammlungsverbot im offiziellen Namen des WSV Aschaffenburg gilt auch für alle anderen Orte.
  4. Die Mitglieder- und Abteilungsversammlungen werden – sobald dies möglich ist – zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.
  5. Auch die angesetzten Arbeitsdienste (Samstag, 28. März) sind abgesagt und müssen verschoben werden.

 

Wir stehen euch für Fragen zur Verfügung und werden euch über die weitere Situation und aktuellen Entwicklungen natürlich weiterhin per E-Mail, auf dieser Homepage sowie unter www.wsv-aschaffenburg.de auf dem Laufenden halten. Vielen Dank für euer Verständnis und das Wichtigste: Passt alle gut auf euch und eure Liebsten auf!