Medenrunde 2019

Frank Spatz, Markus Wengerter, Markus Schuster, Klaus Reitzmann und Peter Voigt.
Frank Spatz, Markus Wengerter, Markus Schuster, Klaus Reitzmann und Peter Voigt.
Kilian Blank, Sandro Nüchzern, Sven Groda, Ben Welling und Maurizio Lacorte
Kilian Blank, Sandro Nüchzern, Sven Groda, Ben Welling und Maurizio Lacorte
Stefan Bartel, Peter Voigt, Stefan Bauer und Isidoor Jespers.
Stefan Bartel, Peter Voigt, Stefan Bauer und Isidoor Jespers.
Jonas Werner, Till Hofmann, Linus Mauß, Jan Fichtner, Riccardo Buschbaum und Maurizio Lacorte
Jonas Werner, Till Hofmann, Linus Mauß, Jan Fichtner, Riccardo Buschbaum und Maurizio Lacorte

Bei den Erwachsenen nehmen wir an der Medenrunde 2019 mit sechs Mannschaften teil. Neben den etablierten 4er-Teams der Damen 30, Herren 40 und Herren 50 haben wir erstmals in diesem Jahr bei den Damen wieder auf eine 6er-Mannschaft aufstocken können. Sie spielen, wie die Herren (4er), in Spielgemeinschaft mit dem TC Haibach, wobei sie ihre Heimspiele beim WSV bestreiten werden. Die Herren hingegen schlagen in Haibach auf. In Spielgemeinschaft mit dem SSKC Poseidon nehmen zusätzlich zwei WSV-Spieler bei deren Herren 65 an der Medenrunde teil.

 

Im Jugendbereich spielen wir mit den Junioren U18 ebenfalls in Spielgemeinschaften mit dem TC Haibach. Die Medenrunde startet für unseren Verein am 8. Mai und endet am 20. Juli. Die Spieltermine der erwachsenen Teams könnt ihr als Übersichts-PDF downloaden (siehe unten).

 

Unterstützt bitte mit eurem Besuch der Heim- und Auswärtsspiele unsere WSV-Mannschaften. Wir wünschen allen Spielern eine verletzungsfreie und erfolgreiche Wettspielrunde, mit fairen und netten Begegnungen – sowohl auf, als auch neben dem Tennisplatz.

Winter-Medenrunde 2018/2019:

Zum zweiten Mal nahmen die Herren 40 an der vom Tennisbezirk Unterfranken vor zwei Jahren neu ins Leben gerufenen Winter-Medenrunde 2018/19 teil. Die »Sommer-Meister« von 2018 erzielten hierbei am ersten Spieltag ihren einzigen Sieg und belegten am Ende den vorletzten Tabellenplatz. Trotz personeller Engpässe durch Verletzungen und Erkrankungen sowie mit deutlich leistungsstärkeren Gegnern konfrontiert hatte die Spieler unserer 40er und 50er Teams an der Winterrunde erneut viel Spaß und greifen bestimmt in der kommenden Hallensaison wieder mit an.

Unsere Mannschaftsmeldungen 2019 im Überblick:

Erwachsene:

  • Damen (6er) – SG mit TC Haibach
  • Damen 30 (4er)  
  • Herren (4er) – SG bei TC Haibach
  • Herren 40 (4er)
  • Herren 50 (4er)
  • Herren 65 (4er) – SG bei SSKC

Jugend:

  • Junioren U18
    SG bei TC Haibach

Medenspielplan 2019:

WSV Medenspielplan 2019
Stand: 20. März 2019
WSV_Medenspielplan_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 55.8 KB

Änderungen für die Medenrunde 2019

Für die Medenrunde 2019 gibt es zwei grundlegende Regeländerungen:

 

Einheitlicher Verbandball »BTV 1.0«

Seit dem 1. Januar wird bei allen Begegnungen im Mannschaftswettspielbetrieb und bei allen Turnieren mit LK- und DTB-Status in Bayern ein einheitlicher Ball gespielt. Der neue Verbandsball trägt den Namen »BTV 1.0«, wird von der Firma Dunlop produziert und ist seit Anfang des Jahres in den Sportgeschäften erhältlich.


»Spielen in zwei Vereinen«

Bisher konnte ein Spieler im eigenen Verein oder über eine Spielgemeinschaft in einem anderen Verein in bis zu zwei Altersklassen gemeldet und jeweils unbegrenzt oft eingesetzt werden. Neu hinzugekommen ist ab der Sommersaison 2019 nun die Möglichkeit, dass man in einer Altersklasse im eigenen Verein und in einer anderen Altersklasse in einem anderen Verein gemeldet und jeweils unbegrenzt oft eingesetzt werden kann. Durch diese Änderungen ergeben sich sowohl für Jugendliche als auch Erwachsene neue Möglichkeiten für das »Spielen in zwei Vereinen«. Die neuen Vorteile werden wir sicherlich – soweit möglich – bei der Mannschaftsplanung für 2020 mit berücksichtigen.

Späterer Start der Medenrunde 2019

Außerdem wird die Medenrunde 2019 mit den ersten Begegnungen wegen der späten Osterferien (bis 28. April) erst am zweiten Maiwochenende starten. Vorher finden die unterfränkischen Meisterschaften statt (3. bis 5. Mai).